Portabile Music Trier (PMT) – Eine CD machen:
Praktische Informationen

... und etwas Fachjargon


[ Start ] [ Beispiel ] [ Rechtliche Aspekte ] [ PRAKTISCHE INFORMATIONEN ] [ Nach-Produktion ]

   Hier stehen die Informationen, die Bands und Musiker, welche eine Produktion planen, am meisten interessieren: nämlich die vielen Detail-Fragen rund um die Arbeitsabläufe, die letztendlich zum Produkt führen. Viel Interessantes steht zwar hier, aber bestimmt nicht alles. Deswegen gilt wie immer: Kontaktiert uns, wenn Ihr Infos weitere braucht!
 

Fenster schließen Beratung im Vorfeld – Details


Wichtiger erster Schritt in Richtung CD, Vinyl oder Internetpräsenz


Wer sich nicht beraten lässt, den bestraft das Leben. Fehler in der Planung einer Produktion können später viel Geld kosten, bis zu mehreren tausend Euro – doppelt schade, weil die Beratung bei seriösen Labels – so auch bei PMT – kostenlos ist. – Deshalb: Gib Dir die dafür nötige Zeit: Am Anfang einer Produktion ist diese noch reichlich vorhanden, am Ende läuft sie einem weg.
 

Diese Beratung sollte folgende Fragen beantworten:
 

  1. Was plant die Band? – „Normale“ CD, Doppel-CD, im Digipak oder nicht? Oder doch lieber „nur“ eine Veröffentlichung der eigenen Kunst im Internet? Schon Vorstellungen über die Grafik vorhanden?
  2. Wann soll produziert werden? – Eine Produktion dauert gut und gerne mindestens drei Monate! Und dazwischen kommt immer was ...
  3. Wo soll produziert werden? – Viele Bands haben „ihr“ Lieblingsstudio, andere nicht. Möglicherweise kann das Lieblingsstudio nicht mastern, oder ein Steinway passt nicht rein. Es ist enorm wichtig, hier klar zu sehen!
  4. Weitere Details wie Auflagenhöhe (bei CD- oder Vinylproduktionen) oder die rechtlichen Aspekte.
  5. Und natürlich: Was leistet das Label, und warum ist es sinnvoll, es in Anspruch zu nehmen?

 

Dies hier sind die für 99 % aller CD-Produktionen gültigen und sinnvollen Arbeitsschritte:
 

  1. Beratung im Vorfeld bei Leuten vom Fach – meistens einem Label wie PORTABILE
  2. Aufnahmesession(s) (Recording) und Rohmix (Raw Mix)
  3. Mischungen (Mixes): Downmix und Fine Mix
  4. Mastern
  5. Parallel zu 2.–4. wird bei CD-Produktionen an der grafischen Gestaltung des CD-Covers gearbeitet
  6. Presswerk (CD, Vinyl) oder Online-Veröffentlichung

(Seite wird laufend aktualisiert)