@WWW – Portabile Music Trier (PMT) (Germany)

Portabile Music Trier (PMT) – Eine CD machen:
Praktische Informationen This page in English

... und etwas Fachjargon


[ Start ] [ Beispiel ] [ Rechtliche Aspekte ] [ PRAKTISCHE INFORMATIONEN ] [ Postproduktion ]

   Hier stehen die Informationen, die Bands und Musiker, welche eine CD-Produktion planen, am meisten interessieren: nämlich die vielen Detail-Fragen rund um die Arbeitsabläufe, die letztendlich zum Produkt CD führen. Viel Interessantes steht zwar hier, aber bestimmt nicht alles. Deswegen gilt wie immer: Kontaktiert uns, wenn Ihr Infos braucht!
 

Fenster schließen Presswerk — Details


Herstellung der Scheibe


Das Presswerk erhält zwei Lieferungen: Erstens das Audio-Master (zum Pressen der CDs) und zweitens Grafikdaten (zum CD-Coverdruck) – d.h. Presswerke haben zumeist auch Druckereien oder arbeiten mit Druckereien zusammen. – Die Herstellung des Endproduktes kann nur dann reibungslos funktionieren, wenn alle Daten vollständig vorliegen!
 

Presswerk
 

  • Hier werden die CDs in der vom Auftraggeber (der Band) gewünschten Auflage gepresst/vervielfältigt:
  • Vervielfältigung: Der Stamper wird in eine CD-Werkzeugform eingespannt. Flüssiges Polycarbonat wird unter Anwendung modernster Technologie in Form gespritzt. Die gepressten Discs werden dann dem Werkzeug entnommen und über eine Robotik zur nächsten Produktionsstation transportiert, wo sie mit einer Aluminiumschicht überzogen und mit einer Lackschicht versiegelt werden
  • Bedruckung: Die bereits jetzt abspielbaren CDs werden im Siebdruckverfahren mit bis zu sechs Farben bedruckt. Hier entstehen auch durch das Auftragen von Duftlacken sogenannte „Specials“ wie die Duft-CD. Die Verwendung von Metallic-oder Neonfarben ist möglich
  • Verpackung: Ob Standardverpackungen wie Jewel Box, Paper Sleeves oder individuelle Sonderverpackungen – hier bieten die Presswerke eine ganze Palette möglicher Verpackungsformen

Und endlich geht die Sendung ab in die Post und steht kurz darauf vor der glücklichen Band ...
 

 

Dies hier sind die für 99 % aller CD-Produktionen gültigen und sinnvollen Arbeitsschritte:
 

  1. Beratung im Vorfeld bei Leuten vom Fach – meistens einem Label wie PORTABILE
  2. Aufnahmesession(s) (Recording) und Rohmix (Raw Mix)
  3. Mischungen (Mixes): Downmix und Fine Mix
  4. Mastern
  5. Parallel zu 2.–4. wird an der grafischen Gestaltung des CD-Covers gearbeitet
  6. Presswerk

(Seite wird laufend aktualisiert)
 

© 2005–2022 PORTABILE MUSIC TRIER (PMT) — LC15326
Update: 23.01.2022 13:54:39
Besucher // Visitors: